Gartenbau in Thüringen

Gartenschauen

Gartenschauen bereichern Städte

Mit Bundes- und Landesgartenschau werden Freiräume, die für die Stadtentwicklung bedeutend sind, im Sinne einer langfristigen Nutzung aufgewertet und gestaltet werden. Schwerpunkte bei dieser Entwicklung liegen in einer ökologisch verträglichen Verbesserung von Naherholungs- und Freizeitangeboten, der Steigerung der Wohn- und Lebensqualität und der nachhaltigen Verbesserung der Umwelt der jeweiligen Gartenschaustädte.

Höhepunkt einer Gartenschau

Ein bedeutender zentraler Höhepunkt einer Gartenschau ist während der fast 6 monatigen Durchführungsphase die Leistungsschau der gärtnerischen Berufssparten. Die Gärtner präsentieren sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen.

Jede Gartenschau-Stadt hat ihren eigenen Charakter

Jede Landesgartenschau hat ihren eigenen Charakter und wird entsprechend der örtlichen Gegebenheiten und Notwendigkeiten für die jeweilige Stadt maßgeschneidert. Mit dem inhaltlichen Konzept einer Gartenschau wird ein enger Bezug zu den regionalen Traditionen und Besonderheiten angestrebt. Die Besucher sollen mit den charakteristischen Landschaftsbildern der jeweiligen Region vertraut gemacht werden. Mit Hilfe von Landesgartenschauen können weiterhin in strukturschwachen Regionen mit gravierenden Problemen (z.B. Industriebrachen, Bergbaufolgelandschaften) Sanierungen auch im Interesse des Natur- und Landschaftsschutzes eingeleitet werden.

Auf Bundesebene finden die Bundesgartenschauen (BUGA) aller zwei Jahre statt. In Thüringen findet die nächste BUGA im Jahr 2021 in der Landeshauptstadt Erfurt statt.

Landesgartenschauen damals, heute und in Zukunft

Landesgartenschauen (LGS) fanden in Thüringen im Jahr 2000 in Pößneck und 2004 in Nordhausen statt. Die nächste Landesgartenschau wird 2015 in Schmalkalden durchgeführt. Bei der Vorbereitung und Durchführung von Landesgartenschauen in Thüringen haben sich die grünen Berufsstände des Landes Hessen und des Freistaates Thüringen zu einem Verein (Fördergesellschaft Landesgartenschauen Hessen und Thüringen mbH) zusammengeschlossen und stehen den Städten und Gemeinden zur Verfügung. Im Auftrag der jeweils zuständigen Länderministerien ist die Fördergesellschaft ein verlässlicher Partner der durchführenden Städte und bringt die Erfahrungen vorangegangener Gartenschauen auf allen Bereichen der Vorbereitung und Durchführung einer solchen Großveranstaltung ein. Dabei reicht das Spektrum von der Vorbereitung des Architektenwettbewerbes über die baubegleitenden Überwachungen bis zu Maßnahmen des medialen Auftritts von Stadt und Landesgartenschau GmbH.

Bundesgartenschauen in den kommenden Jahren:

  • 2013 IGS Hamburg
  • 2015 BUGA Havel-Region
  • 2017 BUGA Berlin 
  • 2019 BUGA Heilbronn
  • 2021 BUGA Erfurt

Landesgartenschauen in Thüringen:

  • 2015 LGS Schmalkalden
  • 2017 LGS Apolda